Mit dem Cheffe konnte ich schon immer gut, wie man sieht.
Please Mr. Postman
Vun nix kütt nix
Voriger
Nächster

Moin, ich bin Lukas.

LUKAS’ AUFGABEN IN UNSERER WERBEAGENTUR:

Seit November 2020 arbeite ich als Texter bei Freischuetz. Buchstabensalat mit Satzverköstigung. Das können Blogbeiträge, Social Media Postings und weitere redaktionelle Inhalte sein. Gedacht, um die Kunden unserer Kunden zu begeistern.

Gerne gehe ich dabei proaktiv vor, um reizvolleThemenfelder aufzutun, die für Kunden und Leser einen Mehrwert bieten.

Zielsetzungen:

  • Kreative Arbeit vollführen und Ideenreichtum ausschöpfen
  • Einen guten Draht zu den Kunden aufbauen
  • Schreib- und Recherche“skills“ erweitern
  • Gute Kommunikation etablieren
  • Europapokal
  • Hauke nerven
 

Fußball und Namensvetter

Mein Leben war nicht mehr dasselbe, als er weg war….

Als Lukas Podolski 2006 den 1. FC Köln verließ, wurde das die erste und wohl folgenschwerste Kerbe in meinem Holz namens Leben.

Offenbar konnte man sich auf nichts mehr in dieser Welt verlassen. Also nahm ich die Dinge selbst in die Hand. Im Alter von acht Jahren wechselte ich vom snobistischen Oststadtclub Germania Leer zu einem aufstrebenden Underdog-Club aus Heisfelde, der mir durch gezielte Talentförderung, solide Nachwuchsarbeit und ein fürstliches Salär den Mund wässrig machte.

Zehn Jahre hielt ich es dort aus, ehe ich studierte und daher weniger Fokus auf Fußball legen konnte. Vor zwei Jahren bin ich aber zu Borussia Leer gewechselt. Ich kann nur dazu aufrufen, mir das nachzumachen.

 

Deutscher Meister Effzeh
Kölle es üverall
Hooli
Aufgestiegen - zum xten Mal
Voriger
Nächster

Post-Abi

Nach der Schule habe ich mich erstmal auf die iberische Halbinsel abgesetzt, genauer in den verschlafenen Kurort Lloret de Mar. Da man sich nicht nur von Flüssigem und Schlager ernähren kann, orientierte ich mich kurzfristig um und verdiente 10.000 Kilometer weiter südöstlich in Neuseeland meine Brötchen mit Kiwipflücken. Das Geld reichte sogar für einen Silberpfeil und ein Surfbrett (siehe Fotos).

Wieder zurück in Deutschland, auf dem Boden der Tatsachen angekommen, versuchte ich mich an einem Studium der Juristerei mit zu wenig heißem Bemühen, ich armer Tor. Das Studium der öffentlichen Verwaltung in Osnabrück wird aktuell mit mehr Inbrunst zum Erfolg gebracht.

Neben dem Studium in Hannover fing ich bei Hannover 96 im Niedersachsenstation an. Der Umzug nach Osnabrück zog den folgerichtigen Wechsel zum VfL Osnabrück an die Bremer Brücke nach sich.

Freischuetz

Freischuetz hat mich für eine niedrige siebenstellige Summe vom VfL Osnabrück losgeeist. Über die weiteren Wechselmodalitäten wurde stillschweigen vereinbart.

Nur so viel: Ich habe schon als Kind in Freischuetz Bettwäsche geschlafen. Für mich geht ein großartiger Traum in Erfüllung, auf diesem Niveau praktizieren zu dürfen. Letztendlich hatten wir erstklassige Gespräche, die mich von einem Engagement hier überzeugten. Die ersten Tage lebe ich noch im Hotel – von der Stadt habe ich bislang noch nicht so viel gesehen.

Brazilian Waxing mal anders
187 Spaßbande
Kleines, dickes Ailton
Einfach nur frech
Ghostbusters sein Vater
Voriger
Nächster